Zeichnen am PC

In Inkscape gezeichnetes Gesicht

Das obige Gesicht habe ich mit der Maus in dem Vektorgrafikprogramm Inkscape gezeichnet. Dabei habe ich mir sehnlichst ein Grafiktablett gewünscht, das ich mir aber wegen meines für September geplanten Paris-Aufenthalts gerade (noch) nicht leisten kann. Kommen wird das aber sicher. Dabei kann ich eigentlich gut zeichnen, wenn bisher auch nur mit dem Bleistift oder – zur Not – auch mit einem Kugelschreiber.

Hier eine Zeichnung, die ich 2010 in einem Aktzeichnen gemacht habe:

Bleistiftzeichnung von mir

Wenn ich nun daran denke, dass ich so etwas auch mit einem Grafiktablett und mit Photoshop oder dem Gimp (und dazu noch in Farbe) machen kann, würde das ganz neue Perspektiven eröffnen. Vielleicht liegt mir das ja mehr als 3D-Grafik. Bleibt neben dem Geld nur noch, mir ein geeignetes Grafiktablett auszusuchen, nach Möglichkeit natürlich von Wacom (oder – und deutlich günstiger – das hier).

Advertisements

Grafik-Hardware

Gaming-PC vom Arlt

Heute vormittag war ich hier in Ludwigsburg beim Arlt und habe mich nach einem PC speziell für 3D-Rendering mit Cycles, dem in Blender integrierten Renderer, erkundigt. Für meine Preisvorstellung von € 750,- würde ich aber nichts Gescheites bekommen, meinte der Verkäufer. Das würde so ab € 1.250,- bis € 2.000,- losgehen. Ok, jetzt habe ich nochmal auf der Website von Arlt nachgeschaut und einen Gamer-PC entdeckt, der ganz ordentlich zu sein scheint. Der Preis von € 899,- ist auch einigermaßen im Rahmen dessen, was ich mir vorgestellt hatte. Als Betriebssystem habe ich mir Ubuntu 18.04 LTS vorgestellt, a) weil ich das schon seit ca. 14 Jahren installiert habe und b) weil es mir deutlich sympathischer ist als Windows. Aufrüsten will ich lediglich den RAM (auf 16 GB). Na ja, vielleicht ist dieser PC Anfang nächsten Jahres nicht mehr im Angebot, aber etwas Vergleichbares werde ich schon finden, und wenn nicht beim Arlt, dann eben woanders.

P.S.: Nachdem ich bei ubuntuforums.org gepostet habe, kam als Vorschlag, ich solle mich auf einen guten Prozessor wie den AMD Ryzen konzentrieren.

Was bedeutet „rendern“?

Rendern bedeutet in der Computergrafik die Bildberechnung aus Rohdaten. Der Begriff „rendern“ wird dabei vor allem in der 3D-Grafik gebraucht. Hier wird aus der definierten Geometrie einer 3D-Szene (eines Gittermodells) das fertige Bild bzw. eine Animation berechnet. Bei sehr komplexen Szenen kann das Rendern oft Stunden dauern. Bei 3D-Grafik für Filme kommen sog. Render-Farmen zum Einsatz, bei denen viele Rechner zusammen ein Bild bzw. eine Animation berechnen. Die sog. „Render-Jobs“ werden dabei per Software auf die einzelnen „Render-Nodes“ verteilt.

Dieselbe 3D-Szene ungerendert und gerendert