Tag der offenen Tür bei SAE in Stuttgart

Am 30. Juni von 14 bis 18 Uhr findet bei SAE in Stuttgart-Feuerbach ein Tag der offenen Tür statt. Für mich ist dabei der Studiengang „Visual FX & 3D Animation“ interessant. Neben dem Visual FX & 3D Animation Studio im Raum „Greenscreen Studio“ gibt es um 16 Uhr einen Vortrag zum Thema. Ich werde auf jeden Fall zu diesem Tag der offenen Tür gehen und dann hier von meinen Eindrücken berichten. SAE Stuttgart ist in der Stuttgarter Straße 23 in Feuerbach zu finden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Programm des Tages der offenen Tür findet ihr hier als PDF-Dokument.

Advertisements

Nächster Jour Fixe

Am 11. Juni findet der nächste Jour Fixe der MFG Baden-Württemberg statt. Ort ist das Theater Rampe im Stuttgarter Süden (beim Marienplatz).

Zitat:

„Kontakte knüpfen, Gleichgesinnte treffen, der Filmszene begegnen: Der jeden 2. Montag stattfindende Jour Fixe der Filmförderung der MFG Baden-Württemberg bietet den Filmschaffenden und Kreativen im Südwesten eine einzigartige Möglichkeit zum Austausch. Immer wieder sind auch Sendervertreter des SWR unter den Gästen. Ergänzt wird die Veranstaltung durch den Pre Fixe. Hier werden regelmäßig filmrelevante Themen rund um die Filmförderung sowie Filmverbände und -initiativen vorgestellt.“

Ausbildung bei SAE

Auf der FMX 2018 war u. a. ein Stand des SAE-Instituts, einer Bildungseinrichtung im Medienbereich, und nachdem ich kurz mit der jungen Frau von SAE gesprochen hatte, nahm ich mir ein paar Unterlagen mit. Wieder zu Hause, beschloß ich, mich näher zu informieren und forderte per Web-Formular ein Info-Paket über Visual FX und 3D-Animation an, das heute auch mit der Post kam. Parallel dazu kam von SAE Stuttgart per Email eine Einladung zu einem Informationsgespräch, und nachdem ich geantwortet hatte, dass ich mir leider eine Ausbildung bei SAE aus finanziellen Gründen nicht leisten könne, mir aber gerne mal die Niederlassung in Stuttgart-Feuerbach anschauen würde, bekam ich – wiederum per Email – eine Einladung zu einem vierstündigen kostenlosen Workshop über Visual FX und 3D-Animation zugeschickt.

Zitat von der Info auf der SAE-Website:

„In diesem 4-stündigen Workshop entführen wir euch in die Welt der visual effects.
Spielfilme, Animationen, VR, Musikvideos uvm. – überall sind VFX zu Hause. Hier erhaltet Ihr erste Einblicke in die unterschiedlichen Bereiche wie motion graphics und compositing. Beim Hands-On-Teil des Workshops erstellt ihr eure eigenen VFX-Projekte und erhaltet Tipps & Tricks aus erster Hand.“

Das hört sich auf den ersten Blick eigentlich ganz positiv an, und auf eine telefonische Nachfrage von mir erfuhr ich von einem Herrn bei SAE Stuttgart, dass man/frau für den Workshop keinerlei Vorkenntnisse brauche. Nur: Wie soll das gehen, ganz ohne Vorkenntnisse ein Projekt durchzuführen? Hmmm. Ich habe mich jedenfalls mal für diesen Workshop morgen angemeldet, wobei ich erfahren habe, dass es da – wohl wegen der großen Nachfrage – ein Warteliste gibt. Falls ich also je einen Platz bei diesem Workshop bekomme, werde ich hier davon berichten.

Jour Fixe in Stuttgart

Heute abend findet im Stuttgarter Theater Rampe der Jour Fixe der MFG Filmförderung Baden-Württemberg statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Zitat:

Kontakte knüpfen, Gleichgesinnte treffen, der Filmszene begegnen: Der jeden 2. Montag stattfindende Jour Fixe der Filmförderung der MFG Baden-Württemberg bietet den Filmschaffenden und Kreativen im Südwesten eine einzigartige Möglichkeit zum Austausch. Immer wieder sind auch Sendervertreter des SWR unter den Gästen. Ergänzt wird die Veranstaltung durch den Pre Fixe. Hier werden regelmäßig filmrelevante Themen rund um die Filmförderung sowie Filmverbände und -initiativen vorgestellt.

Vernissage „Mixed Realities“

Fassade des Kunstmuseums Stuttgart

Gestern abend bin ich nach Stuttgart gefahren und war auf der Vernissage der Ausstellung „Mixed Realities“ im Kunstmuseum. Das ist ja im Stuttgarter Raum die erste Ausstellung ihrer Art, und ich finde es erfreulich, dass das Kunstmuseum der neuen digitalen Kunst ein Forum bietet, auch wenn die Ausstellung nicht ausschließlich digitale Exponate zeigt.

Im Vorfeld etwas skeptisch, war ich insbesondere von dem digitalen Bild „Cutting Sunday“ des Swan Collective angetan, das auf einem großen Flachbildschirm zu sehen ist.

Dann gab es noch eine VR-Installation, die aus einem dreidimensionalen weißen Drahtgitter-Labyrinth vor einem Hintergrund aus Wolken bestand, durch die man mittels eines Joysticks navigieren konnte. Mir ist es aber andauernd passiert, dass, wenn ich vorwärts navigieren wollte, das Bild sozusagen „umgekippt“ ist, was schon etwas verwirrend war. Ich habe die VR-Brille dann auch bald wieder abgesetzt.

Die übrigen Exponate haben mich ob ihrer Sterilität aber nicht besonders angesprochen, so wie auch mein Gesamteindruck der Ausstellung der war, dass sie sehr „zerebral“ ist, also hauptsächlich den Verstand ansprechen soll. Rein ästhetisch war – das ist wiederum mein subjektiver Eindruck – einzig das Ausstellungsstück des Swan Collective interessant.

Trotz allem möchte ich Interessierten die Ausstellung doch empfehlen, zumal für Leute, die VR bisher nicht kennen.

FMX 2018: Der vierte Tag

Logo der FMX 2018

Heute, am 4. und letzten Tag der FMX 2018 war das klare Highlight mein Interview mit dem Gründer der Blender Foundation Ton Roosendaal. Bevor ich das aber online stelle, muß ich erst das technische Problem lösen, wie ich die Audio-Datei von meinem (geliehenen) Handy auf meinen PC bekomme, und ich kann nur hoffen, dass die Tonqualität so gut ist, dass ich alles (oder wenigstens das Meiste) verstehe. Ton und ich haben uns ca. zwanzig Minuten unterhalten, wobei ich nicht nur etwas über die neue Render-Engine Eevee erfahren habe, die den Blender-internen Renderer (kurz BI) ablösen soll, sondern auch z. B., dass VFX-Firmen wie Pixomondo mit Blender arbeiten.

Nach dem Interview bin ich erst einmal etwas essen gegangen und habe mir dann kurz einen Vortrag und eine Diskussion über die Zukunft von VFX angehört. Dann habe ich mich nach einem kurzen Rundgang durchs Haus der Wirtschaft von der diesjährigen FMX verabschiedet und bin zurück nach Ludwigsburg gefahren. Im Mai habe ich dann die Gelegenheit, die dortige Filmakademie und das Animationsinstitut zu besichtigen und werde natürlich hier davon berichten.

Hier noch eine Auswahl von Fotos von der FMX 2018:

Mitarbeiter von StarVR mit VR-Brille

Treppenhaus des Hauses der Wirtschaft

Anzeige meines Zuges nach Stuttgart

Schild vor dem Raum Mannheim

Die FMX 2018 von außen

Hinweistafel außen am Raum Mannheim

Ich (mit Sonnenbrille) vor dem Haus der Wirtschaft